Archiv für den Monat: August 2011

Bau Gegengerade

Liebe Fanräumefreunde,

wie ihr euch vorstellen könnt, sind wir als Fanräume auch eifrig am diskutieren, was uns die beiden vorgestellten Modelle für unsere neue Heimat so bringen. Und auch wir sind sehr interessiert, was eure Meinung so ist. Daher wollen wir euch alle Links zu diesem Thema empfehlen und freuen uns auf eine angeregte, sich befruchtende und gute Diskussion. Wer mehr Infos haben will, wer wissen will, welche Meinungen geäußert werden, den empfehlen wir insbesondere folgende im Internet verfügbare Artikel/Blogeinträge/Meinungen:

http://lichterkarussell.net/die-neue-couch-im-wohnzimmer/

http://übersteiger.de/ausgaben/104/text_2.html

http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=9566&type=2&menuid=57&topmenu=112&local=yes

http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=9557&type=2&menuid=57&topmenu=112

http://stpauli.nu/visit-st-pauli/neubau-gegengerade-millerntor-eine-welle-macht-noch-keine-kultur

http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=5848

(ohne uns jetzt mit einer der geäußerten Ansichten identifizieren zu wollen, wir übernehmen keine Haftung für die in den Links geäußerten Ansichten.)

Wir freuen uns allemal auf unsere neue Heimat.

T-Shirt-Sonderverkauf zur Rückkehr ans Millerntor

Nach 4 Pflichtspielen, die nicht im Millerntor-Stadion stattgefunden haben und einem mit 4 Punkten erfolgreichen Start in die neue Saison, kehren Mannschaft und Fans mit dem Heimspiel gegen Aachen endlich wieder in ihr zuhause zurück.

Aus diesem Anlass verkauft Fanräume e. V. vor und nach dem Spiel am Fanräumestand vor der Südkurve weiße T-Shirts zum Sonderpreis von 10 Euro. Die Shirts haben wahlweise vorne oder hinten als braun gehaltenes Motiv das Stadion mit alter Haupttribüne und Anzeigetafel – im Hintergrund das Viertel vom Bunker aufgenommen. Im Bild steht in weißer Schrift „mein zuhause“.

Gemeinsam mit der Mannschaft sollten wir wieder dafür sorgen, dass es sich die Gäste in unserem zuhause nicht so bequem machen können und so viele Punkte mitnehmen wie in der letzten Saison.

Zu diskutieren bliebe die Frage, ob die 2. Liga unser zuhause ist.